THW Pinneberg – Ölwehr Übung 2018

Simulation Ölschadensbekämpfung in Wyk auf Föhr

Vier THW Ortsverbände und zwei Feuerwehren arbeiten gemeinsam an der Beseitigung der großflächigen Verunreinigung mit Popcorn der Küste vor Föhr.

Rund 110 Einsatzkräfte üben am Sonnabend im Hafen von Wyk und an der Küste von Föhr Ölschäden zu beseitigen. Die Feuerwehrkräfte von Wyk, und -Sylt, und die Kameraden der THW-Ortsverbände Niebüll, Tönning, Meldorf und Pinneberg bringen Ölsperren aus, retten ölverschmierte Seevögel und lernen den Umgang mit neuem Gerät zur Ölbekämpfung.

Schon am Freitagabend reisten die Ehrenamtlichen auf die Nordseeinsel zum Gerätehaus der Feuerwehr. Karl August Lorenzen vom Landesbetrieb für Küstenschutz Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN-SH) begrüßte die Helfer und Helferinnen zu der jährlichen Übung, diesmal wieder in Wyk. Die Aufgaben für die Übung werden erläutert bevor die Kameraden der Wyker Feuerwehr das Grillfleisch zubereiten.

Am Sonnabend um acht Uhr beginnt die Übung. Die Einheiten besetzen ihre Einsatzabschnitte. Als Ölersatzstoff wird Popcorn ausgebracht. „Es verhält sich wie Öl auf dem Wasser und ist umweltfreundlich,“ erklärt Lorenzen. Die Ölsperren werden mit Booten zu den „Ölfeldern“ geschleppt. Mit Skimmern wird das „Öl“ aufgenommen und in Auffangbehälter gepumpt.

Ein Gedanke zu “THW Pinneberg – Ölwehr Übung 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.